Städtisches Museum Überlingen

Im ehemaligen Palast der Familie Reichlin von Meldegg präsentiert das Museum auf erlebnisreiche Art Geschichte, Kultur und Kunst der Stadt.

Das 1871 gegründete Städtische Museum Überlingen gehört zu den ältesten und größten kulturhistorischen Museen der internationalen Bodenseeregion. Seine Sammlungen umfassen Zeugnisse der Kultur- und Kunstgeschichte von der Steinzeit bis ins 19. Jahrhundert, vor allem aus Überlingen und der Bodenseeregion.

Seit 1913 hat das Museum seinen Sitz in dem zwischen 1459 bis 1462 errichteten Patrizierhaus der Reichlin von Meldegg. Der Palast ist ein hervorragendes architektonisches Zeugnis am Übergang von der Gotik zur Renaissance. Mit seiner mit Rustika-Quadern verblendeten Hauptfassade ist das freistehende Reichlin-von Meldegg-Haus der älteste sicher datierte Renaissance-Privatpalast nördlich der Alpen.

Vom frei zugänglichen, hoch über der Stadt gelegenen Palastgarten genießt man einen herrlichen Blick über die Altstadt und den Bodensee. Im Garten sind u. a. die ältesten jüdischen Grabsteine Baden-Württembergs zu sehen.

Die Mehrzahl der Museumsräume ist so gestaltet, dass Besucherinnen und Besucher durch die Verbindung von historischer Wohn- und Sachkultur mit Kunst und Kunstgewerbe Überlinger Geschichte authentisch erleben können.

In einem gotischen Gewölberaum ist die Historische Waffenkammer eingerichtet. Sie enthält neben Rüstungen sowie mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Hieb- und Stichwaffen eine Sammlung seltener Infanteriegewehre des späten 18. bis frühen 20. Jahrhunderts.

Herausragende Werke der Kunstsammlung sind mittelalterliche Altar- und Tafelgemälde sowie Skulpturen aus Überlinger Kirchen, Arbeiten von Jörg Zürn und seinen Brüdern, von Joseph Anton Feuchtmayer und der Künstlerfamilie Dirr. Zu den Meisterwerken des 19. Jahrhunderts zählen die prachtvollen Farbglasfenster, die der berühmte Glasmaler Fritz Geiges 1899 für den Überlinger Ratssaal geschaffen hat.

Einzigartig ist die Sammlung von Puppenstuben. Mit 55 Küchen, Stuben und Läden vom ausgehenden 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert gehört sie zu den bedeutendsten und umfangreichsten Sammlungen in Deutschland.

Votivgemälde des 18. und 19. Jahrhunderts sowie prachtvolle Weihnachts- und Passionskrippen mit Figuren des 18. und frühen 19. Jahrhunderts zeugen von der reichen „Volkskunst“ der Region.

Die in einer eigenen Abteilung gezeigte Sammlung farbenfrohen Überlinger Trachten, Schwertletänzer und Narren zeichnet ein Bild lebendigen Brauchtums vom Mittelalter bis heute.

In drei Räumen zeigt das Museum alljährlich viel besuchte Sonderausstellungen zur Kultur und Kunst der Stadt.

Im Zuge der um 1700 erfolgten Umgestaltung des Inneren entstand ein barocker Festsaal, der heute zu den schönsten Räumen seiner Art am Bodensee zählt. Hier finden Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Auch für standesamtliche Trauungen wird der romantische Saal gern genutzt. Der Saal kann unter folgenden Kontaktdaten für Veranstaltungen gemietet werden:

Kur und Touristik Überlingen GmbH
Hanna Robitschko
Veranstaltungsorganisation

Landungsplatz 5
88662 Überlingen am Bodensee

Tel.: +49 (0) 75 51 - 947 15 29
Fax: +49 (0) 75 51 - 947 15 35

robitschko@kutueberlingen.de

Dienstag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
25.03.2016 - 31.10.2016
Dienstag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 15:00 Uhr
Erwachsene5,00 €
Ermäßigter Eintritt (mit Gästekarte / Rentner)4,00 €
Schüler, Studenten, Arbeitslose1,00 €
Behinderte (mit Ausweis)1,00 €
Kinder bis 6 Jahrefrei
Familien (Eltern mit Kindern bis 14 Jahre)10,00 €
Jahreskarte (nicht übertragbar)9,00 €
Öffentliche Führungen pro Person1,00 € zzgl. Eintritt
Sonderführungen für angemeldete Gruppen15,00 € zzgl. Eintritt

Kontakt

Städtisches Museum Überlingen
Krummebergstr. 30
88662 Überlingen

Telefon +49 (0) 75 51 - 99 10 79

Fax +49 (0) 75 51 - 99 16 79
museum.ueberlingen@gmx.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.