Neues Info-Terminal vor der Tourist-Information

Rund um die Uhr in Betrieb

Info-Monitor vor der Tourist-Information Überlingen steht rund um die Uhr zur Verfügung

 

Seit Ende letzten Jahres sind die Zimmer-Informationsanlagen bei der Bushaltestelle Landungsplatz sowie am P&R-Platz nicht mehr in Betrieb, da die entsprechenden Verträge aus-gelaufen sind. Daher musste eine Nachfolgelösung für ein durchgängiges Informationsangebot für die Gäste gefunden werden.

Fündig wurde die Kur und Touristik Überlingen GmbH (KuT) in der eigenen Stadt: Die Firma Simtech Electronicservice Simanowski GmbH ist Hersteller des Outdoor-Computers „Info-touch“, der u.a. bereits beim Welterbe-Pavillon in Unteruhldingen sowie bei der Tourist-Information Reichenau im Einsatz ist.

Geschäftsführer Hans-Georg Simanowski ist stolz, dass der „Infotouch für härteste Outdoor-Anwendungen konzipiert wurde und derzeit der robusteste Outdoor-PC der Welt ist“. Als weitere Vorzüge nennt er „die Ausstattung des wasserdichten Geräts mit einem dickwandi-gen Gehäuse und einem auch bei grellem Sonnenschein gut ablesbaren Intensiv-Display und dass der Computer Temperaturunterschiede von -40 °C bis +80 °C problemlos standhält“. Zusammenfassend stellt Simanowski fest, dass „der Infotouch ein hochmodernes Informati-onsmedium für alle Institutionen ist, bei denen auf Besucherservice größten Wert gelegt wird“.

Über den Monitor sind die wichtigsten Informationen über das touristische Angebot in Über-lingen abrufbar: die Internetseite der KuT, das gastronomische Angebot, der Veranstaltungs-kalender, die Abfahrtszeiten der Busse von der Haltestelle Landungsplatz und Aktuelles. Wer kurzfristig noch ein Zimmer oder eine Ferienwohnung sucht, findet über die eingebundene Funktion „Suchen und Buchen“ freie Kapazitäten.

Der Monitor ist in eine Sandsteinstele aus Rorschacher Sandstein eingelassen, die von der Steinmetz- und Bildhauerwerkstatt Peter Wiest aus Überlingen-Andelshofen geliefert wurde. Die Aufstellhöhe wurde so gewählt, dass der Monitor auch von Rollstuhlfahrern gut bedient werden kann. Die Installationsarbeiten erfolgten durch den Überlinger Betriebshof sowie die Firma Bischoff Elektroanlagen.

Jürgen Jankowiak, Geschäftsführer der KuT ist gespannt wie das neue Angebot angenommen wird: „Sollte sich der Info-Monitor an diesem Standort bewähren, plant die KuT die Aufstellung von weiteren Geräten in Überlingen.“