KW 34

Romantische Abendrundfahrt

Für Kurzentschlossene findet heute Abend um 19:45 Uhr eine romantische Abendfahrt mit dem Schifffahrtsbetrieb Held ab Überlingen statt. Auf der Fahrt geht es vorbei an der Wallfahrtskirche Birnau und den Pfahlbauten bis nach Meersburg. Zurück geht es über die Insel Mainau mit dem abendlich beleuchteten Schloss. Kalte und warme Getränke, Bodenseeweine und Sommer-Specials wie „Aperol Spritz“ oder „Hugo“ gibt es an Bord. Rückkehr ist um 21:30 Uhr.

Zur romantischen Abendfahrt

Aktionsfläche auf der CMT 2017 in Stuttgart

Über die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH ist Überlingen auch im kommenden Jahr auf der für uns wichtigsten Tourismusmesse CMT in Stuttgart vertreten. Am gemeinsamen Bodensee-Stand steht an allen Messetagen eine Aktionsfläche zur Verfügung, die von Tourismuspartnern der beteiligten Orte kostenfrei bespielt werden kann. Dies können Verköstigungen, Mitmach-Aktionen, Darbietungen und vieles mehr sein. Sollten Sie Interesse haben, Ihr Angebot für die Messebesucher in Stuttgart vorzustellen, melden Sie sich bitte Ende Oktober bei Frau Biesinger von der KuT. Sie steht Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung.

Weitere Informationen zur CMT

DGQ-Urlaubsumfrage: Sauberkeit schlägt Preis und Service

Über den Newsletter des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) Berlin e.V. haben wir Informationen zu einer aktuellen Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) erhalten, deren Ergebnis wir Ihnen gern weitergeben möchten:
Qualität und die Ausrichtung der Leistungen an den Kundenwünschen und -vorstellungen ist gerade für die Tourismusbranche erfolgsentscheidend. Um Kunden nachhaltig zu binden, kommt es darauf an, das Urlaubserlebnis einzigartig zu machen und emotional aufzuladen. Der Studie zufolge sind Urlauber nicht bereit, Qualitätseinbußen bei der Sauberkeit, dem Preis-Leistungsverhältnis, der Gastfreundschaft und dem Essen hinzunehmen.
Scheu vor Beschwerden haben die wenigsten Urlauber: Sechs von zehn Befragten waren im Urlaub im In- oder Ausland schon einmal von Qualitätsmängeln betroffen. Der Großteil dieser Gruppe scheut sich in einem solchen Fall nicht vor einer Beschwerde – und hat in der Regel Erfolg. Knapp drei Viertel der Befragten, die Qualitätsmängel zur Sprache brachten, kamen damit durch (71 Prozent). Knapp ein Viertel der Betroffenen nahm Qualitätseinbußen allerdings einfach hin (24 Prozent), unter anderem, weil sie der Meinung sind, dass Beschwerden generell nichts bringen oder ihnen diese peinlich sind.
Für die repräsentative Studie hat die DGQ gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG 1.030 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im Mai / Juni 2016 statt. Bei der Beantwortung der Fragen waren zum Teil Mehrfachnennungen möglich.

Ausführliche Informationen zur Studie