Scheffelhöhe

Lärchenhain und Lindenduft erwartet die Besucher der Scheffelhöhe.

Durch einen Lärchenhain - unter dem im April Narzissen und Tulpen den Frühling einläuten - gelangt man in wenigen Schritten zur "Scheffelhöhe". Viktor von Scheffel (1826-1886) war häufiger Kurgast in Überlingen. Sein bekanntester Roman "Ekkehart" schildert eine mittelalterliche Liebesgeschichte im Hegau, Linzgau und Thurgau.

Im Schatten der mächtigen Linde genießen Sie den Blick über den Rosengarten hinweg auf den Bodensee, den Bodanrück und am Horizont den Säntis. Gesunde Erfrischung bietet das wenige Schritte von der Ruhebank entfernte Kneippbecken.

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt