eyeSonstiges

Vortragsreihe: "Sterben und Tod in unterschiedlichen Religionen"

alarm-clock
07.12.2020 | 19:00
Vortrag Atheismus: Vergänglich wie Gras - Den Sinn von Leben und Tod aus sich selbst schöpfen mit Herrn Dr. Hemminger, Verhaltenswissenschaftler. Atheismus ist vielgestaltig: Vom dialektischen Materialismus nach Karl Marx bis zum aufgeklärten, humanistischen Atheismus der Freidenker und zum „Neuen Atheismus“ der Giordano-Bruno Stiftung. Gemeinsam ist allen Richtungen die Überzeugung, dass der Mensch vergänglich ist wie das ganze Universum, und dass es keine Wirklichkeit außerhalb natürlicher Dinge und ihrer Wechselwirkungen gibt.
Daher gibt es auch keinen Sinn an sich. Der Mensch muss den Sinn von Leben und Tod selbst bestimmen. Daher ist das Recht auf den selbstbestimmten Tod und auf Sterbehilfe ein wichtiges politisches Anliegen des Atheismus. Der Vortrag wird erläuternde und kritische Anmerkungen zur Sicht des Atheismus auf den Tod machen und zur Diskussion einladen.
Wir achten die religiösen und spirituellen Haltungen der Sterbenden und ihrer Angehörigen und begleiten sie unabhängig von ihrer Weltanschauung.
pinKath. Pfarrzentrum, Münsterplatz 5
alarm-clock
07.12.2020
19:00 Uhr
ticketEintritt frei, Spenden erbeten! Anmeldung erforderlich unter [email protected] oder Tel. 07551 60863.