Gartenjahr am Bodensee 2021

Als Höhepunkt locken gleich zwei Gartenschauen an den Bodensee

Das milde Klima der Bodenseeregion hat Gärtnern schon immer in die Hände gespielt. Inmitten der vom blauen See und grünen Ufern geprägten Landschaft entstanden über die Jahrhunderte aussichtsreiche Parks und liebevoll gehegte Gärten. Kein Wunder, wenn dann in einem Jahr gleich zwei Gartenschauen direkt am See zu Gartengenuss einladen. Garten pur gibt es in 2021.

Der See in der Vierländerregion Bodensee setzt auf Grün. Die Landesgartenschau in Überlingen und die Gartenschau in Lindau präsentieren neue Parkanlagen und höchste Gartenkunst. Viele weitere Parks und Gärten rund um den See gibt es beim Netzwerk der „Bodenseegärten“ zu entdecken.

Info

Ausführliche Informationen zu den Angeboten im Rahmen vom Gartenjahr am Bodensee 2021 finden Sie in der kostenfreien Broschüre zum Gartenjahr und auch online.

Zwei Gartenschauen
15 Bodensee-Gärten
Bunte Outdoor-Veranstaltungen

Landesgartenschau Überlingen

192 Tage Inspiration und Unterhaltung

Die erste Landesgartenschau am Bodensee erfrischt vom 9. April bis 17. Oktober 2021 mit neuen Ideen und inszeniert gärtnerische Kreativität nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser. An 192 Tagen ist viel geboten in der gesamten Stadt. Jeder Tag wird anders sein. Abwechslungsreich. Inspirierend. Entspannend.

Allein knapp 3.000 kleine und großes Veranstaltungen sind im Ticketpreis inbegriffen, ebenso wechselnde Ausstellungen und immer wieder neue gärtnerische Pracht im Wechsel der Jahreszeiten. Das Ausstellungsgelände setzt sich aus fünf eintrittspflichtigen Bereichen zusammen, davon zwei unmittelbar am Bodenseeufer, die anderen in der geschichtsträchtigen Überlinger Altstadt.

Den Besucher erwartet Inspiration, Genuss und Gartenkultur ganz nach dem Motto: Erfrischend – Grenzenlos – Gartenreich.

Garten- und Naturerlebnisse

Eine Reise durch die Epochen der Gartenkultur

Rings um den Bodensee zeigt sich die gesamte Gartenbaugeschichte Europas. Von der Steinzeit über die Antike und das Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert und weiter in die Gegenwart kann der Besucher sie hautnah erleben. Dabei braucht er kaum Distanzen zu überwinden. Und wenn er möchte, reist er einfach per Schiff, Bus oder Bahn von Garten zu Garten.

Neben der berühmten Blumeninsel Mainau und der Insel Reichenau, die neben ihrer Bedeutung als Klosterinsel und UNESCO-Welterbe vor allem als Gemüseinsel bekannt ist, finden sich in der Bodenseeregion zahlreiche Park- und Gartenanlagen, die es zu besuchen lohnt. Berühmte Persönlichkeiten haben über die Epochen hinweg mit ihrer Leidenschaft für Gärten Geschichten geschrieben. Vom blaublütigen Hobbygärtner bis zum geweihten Botaniker griffen so einige zur Harke.

Bei der Landesgartenschau Überlingen geben sich bekannte Gärtner mit Seeblick ein Stelldichein. Beim Ausstellungsbeitrag des Vereins Bodenseegärten reiht sich Kaiserin Eugénie zwischen Graf Lennart Bernadotte und Walahfrid Strabo ein und Hermann Hesse sowie der Heilige St. Leonhard treffen auf den ersten Überlinger Stadtgärtner Hermann Hoch.

Grüne Oasen, farbenfrohe Pracht und Gartenkunst

Veranstaltungen rund um das Gartenjahr 2021

Bürgerpark © Atelier Loidl Landschaftsarchitekten Studio Wessendorf

Gartenschau Lindau

Lindau lockt an den Gartenstrand

Vom 20. Mai bis zum 26. September 2021 sind Lindau und die Region Gastgeber der Bayerischen Gartenschau. Sie verwandelt die Stadt in ein sinnliches Erlebnis aus Gärten, Wasser und Panorama. Zahlreiche Einzelveranstaltungen sorgen für ein rauschendes Sommerfest.

Die Hintere Insel Lindau wird dauerhaft zum grünen Gartenstrand umgestaltet und zeigt ihre landschaftliche Schönheit. Darüber hinaus schaffen die Naturerlebnisse in Weiler, Scheidegg und Schlachters eine ganze Gruppe von weiteren Attraktionen für Bewohner und Besucher.

Die Bodenseegärten im Überblick

Gartenhopping leicht gemacht

Vor fast 1.200 Jahren hat ein Mönch vom Bodensee mit dem Büchlein „Hortulus“ den ersten Gartenratgeber Europas geschrieben. Dort, wo die Wiege der europäischen Gartenbaukultur stand, können Besucher heute Parks und grüne Oasen quer durch die Menschheitsgeschichte von der Steinzeit bis in die Gegenwart entdecken.

Die Nähe der Gärten und Parks zueinander, Tourentipps für Schiff, Rad und PKW machen eine Garten(zeit)reise am Bodensee ohne aufwändige Planung zum reinsten Vergnügen. Dabei ist das Wasser allgegenwärtig. Die Touren von Garten zu Garten bieten immer wieder wunderbare Aussichten über den See und einzigartige Blicke auf die Berggipfel der österreichischen und Schweizer Alpen.

Über die Bodenseegärten erleben Sie die reiche Kulturgeschichte der Vierländerregion Bodensee und verbinden Ihren Besuch mit Weltkulturerbestätten wie der Klosterinsel Reichenau und dem Welterbe Pfahlbauten aber auch mit Museen, die die ferne Welt vergangener Zeiten ganz nah bringen.

Eine Reise durch die Zeit

Vom Privatgarten bis zur Blumeninsel

Überlinger Gärten und Grünflächen erkunden

Mehr zur Gartenstadt Überlingenangle-right
Badgarten mit Kapuzinerkirche
heart
pinChristophstr. 88662 Überlingen
  • checkBarrierefrei
  • checkTeil des Gartenkulturpfads
Stadtgarten
heart
pinBahnhofstr. 88662 Überlingen
  • checkBarrierefrei
  • checkTeil des Gartenkulturpfads
Rosengarten
heart
pinBahnhofstr. 88662 Überlingen
  • checkBarrierefrei
  • checkTeil des Gartenkulturpfads
Stadtgraben
heart
pinBahnhofstr. 88662 Überlingen
  • checkTeil des Gartenkulturpfads