Landesgartenschau Überlingen

Landesgartenschau Überlingen

Ein sommerlanges Gartenfest

Vom 30. April bis 17. Oktober 2021 erfrischt die erste Landesgartenschau am Bodensee mit neuen Ideen und inszeniert gärtnerische Kreativität nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser. Inspiration, Genuss, Gartenkultur und ein vielseitiges Rahmenprogramm werden auf einer Fläche von rund elf Hektar – im Uferpark, in drei innerstädtischen Gärten und in der Kapuzinerkirche, einer ehemaligen Klosterkirche, geboten.

Ein fünf Kilometer langer Rundweg verbindet die fünf Ausstellungsbereiche und führt durch die Gräben und Höhenlagen der Stadt zurück an den See. Nach dem Motto: Erfrischend – Grenzenlos – Gartenreich.

Höhepunkte der Landesgartenschau Überlingen

  • Schwimmende Gärten
  • eine Seebühne
  • ein Kirchenschiff
  • eine Open-Air-Bibliothek
  • 3.000 qm Wechselflor
  • alle 14 Tage eine neue Blumenschau
  • eigene Schiffsanlegestelle am Bodensee
  • direkte Gartenlinie übers Wasser zur Insel Mainau
  • rund 3.000 Veranstaltungen

Ausführliche Informationen zur Landesgartenschau in Überlingen gibt es unter www.überlingen2021.de.

Für den Besuch der Landesgartenschau Überlingen gelten aktuell folgende Regelungen auf Grundlage der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg:

Nach wie vor gilt für die Landesgartenschau:

  • Keine Anmeldung und keine Tests beim Besuch der Landesgartenschau.
  • Die Zahl der Besucherinnen und Besucher auf dem Gelände ist nicht begrenzt. Es gilt keine generelle Maskenpflicht im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zuverlässig eingehalten werden kann.
  • Medizinische Maskenpflicht in Innenräumen und im Veranstaltungsbereich im Freien (Sparkasse-Bodensee-Bühne, Treffpunkt Baden-Württemberg-Bühne und Grüner Salon), wenn der Abstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Medizinische Maske im Bus-Shuttle.
  • Keine Einschränkungen bei der Außengastronomie.

Registrierungspflicht für Tageskarten:

Es gilt eine generelle Registrierungspflicht für Tageskarten vor dem Betreten des Geländes. Die Registrierung kann über die Luca-App oder auch mit Formularen vor Ort erfolgen. Wir empfehlen Ihnen vorab die Online-Buchung der Tickets, um die Registrierung auf diesem Weg vorzunehmen. So lassen sich eventuelle Wartezeiten an den Kassen vor Ort vermeiden. Dauerkartenbesitzer, die noch nicht registriert sind, registrieren sich bitte einmalig hier online.

3G-Nachweis für Innenräume und Eventbereiche:

Für den Veranstaltungsbereich der Landesgartenschau im Freien und in geschlossenen Räumen wie Treffpunkt Baden-Württemberg, Landkreispavillon, Innenbereiche der Gastronomie, dem Beitrag des Landesamts für Denkmalpflege in der Gruft und Blumenhalle ist ein 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erforderlich. Und es besteht Maskenpflicht.

Im Uferpark wird vor Veranstaltungen mit Platzkartenpflicht auf der Sparkasse-Bodensee-Bühne jeweils ab 18:00 Uhr eine Teststation eingerichtet, denn nicht-immunisierte Personen müssen vor Zutritt in den oben genannten Bereich einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis einschließlich fünf Jahren, sechs- und siebenjährige Kinder, die noch nicht eingeschult, sind sowie Schülerinnen und Schüler nach Vorlage eines Schülerausweises.

Veranstaltungen auf der Landesgartenschau:

Es müssen weiterhin Platzkarten bei ausgewählten Veranstaltungen gebucht werden (fünf Tage vor der Veranstaltung einschließlich des Veranstaltungstages ab 09:00 Uhr möglich). Bei der Buchung der Platzkarten können Sie wählen: Tribüne: Sitzplatz garantiert; Eventwiese: ohne Sitzplatzgarantie, bitte Picknickdecke mitbringen.

Online-Ticket zur Landesgartenschau

Jetzt Ticket sichern

Die Ausstellungsbereiche

Der Uferpark

Er ist mit einer Fläche von rund sechs Hektar der größte Ausstellungsbereich mit Prachtstauden und üppigem Wechselflor, gemütlichen Sitz- und Liegemöglichkeiten im Grünen, Wiesen für Sport, Spiel und Spaß, zahlreichen Ausstellungspavillons, der Großgastronomie im Zelt, einer Beach-Bar und der Seebühne mit einem großartigen Veranstaltungsprogramm.

Der Landkreis Bodensee präsentiert mit Veranstaltungen und Ausstellungen die Vielfalt der Region, der Bodensee wird in seinem Facettenreichtum im See-Pavillon, der Se(h)forelle, vorgestellt und auch die Jugendlounge und das Grüne Klassenzimmer werden im Uferpark ihren Platz finden.

Ganz im Westen in einer lauschigen grünen Ecke informieren die Naturschutzverbände und die Imker über ihre Aktivitäten. Der Waldrapp wird ebenfalls in einem Ausstellungsbeitrag gewürdigt.

Die Villengärten

Die 13 Themengärten des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau sind hier einer von vielen Höhepunkten. Es geht um Gartentrends, die Schönheit der Gartengestaltung, um Wasser, Gesundheit und Ruhe. Und es wird zum ersten Mal bei einer Landesgartenschau schwimmende Gärten geben.

Eine Open-Air-Bibliothek lädt zum Schmökern ein, die Kneippanlage zum Wassertreten und die Staudengärten sowie üppiger Wechselflor zum Staunen. Es gibt einen Badischen Baumschul Boulevard mit tollen Solitärgehölzen und prachtvollem Bambus, und die Steinmetze und Friedhofsgärtner geben Anregungen zur Grabgestaltung.

Im Grünen Salon steht das Thema Gesundheit im Mittelpunkt. Im neu erbauten Pflanzenhaus wird neben einem Teil der wertvollen Kakteensammlung der Stadt Überlingen der Treffpunkt Baden-Württemberg eingerichtet, ein fester Bestandteil einer jeden Gartenschau und Plattform für die Beiträge des Landes. Eine kleine Veranstaltungsbühne und eine Gastronomie vervollständigen das Angebot.

Die ehemalige Kapuzinerkirche

Hier schlägt das Herz der Blumenfreunde höher. Alle 14 Tage werden die Floristen das Publikum mit einer neuen Blumenschau überraschen. Dazu gehören beispielsweise Themen wie „Wunderwelten – Von fernen Ländern und Kulturen“, „Diese Rose pflück ich dir – Rosengeschichten“ oder „Apfelpflücker trifft Blumenfee – Ein kulinarischer Streifzug am Bodensee“. Die ehemalige Klosterkirche wird sich innen komplett in eine Bühne für florale Inszenierungen verwandeln.

Die wechselnden Schauen der Floristen zählen zu den Höhepunkten einer jeden Gartenschau. Hier geht's zur Terminübersicht. Bitte beachten: Beim Ausstellungswechsel ist die Blumenschau wegen Umbau jeweils einen Tag geschlossen.

Die Rosenobelgärten und Menzinger Gärten

In diesem verwunschen und romantisch anmutenden Ausstellungsbereich hinter der Stadtmauer stellen vor allem die Landwirte ihren Beruf und die Produktvielfalt der Region vor. Der 18 Meter hohe Rosenobelturm lockt mit einer einzigartigen Aussicht auf die Stadt und die Umgebung. Obst- und Gartenbauvereine sowie die Landfrauen stellen aus, ein Marktplatz mit Außengastronomie und kleiner Terrasse bietet sich für eine Pause an. Sehenswert ist hier auch der Iris-Farbkreis auf der Plattform des Rosenobelturms.

Ein besonderer Ort in fantastischer innerstädtischer Lage sind die Menzinger Gärten. Der Blick auf den Bodensee über die Kulisse der historischen Altstadt hinweg ist atemberaubend. Hier erleben die Besucher vor allem die kleinen Nutzgärten in ihrer ganzen Vielfalt, unter anderem mit Hochbeeten und einem Duft- und Kräutergarten, blumigen Gartenbildern, einem Fürstengarten, einem Ausstellungsbeitrag der Insel Mainau und einem Bistro-Garten mit leckeren Köstlichkeiten.

Weinbau hat an dieser Stelle Tradition und daher hat die Überlinger Winzerfamilie Kress hier erstmals wieder Wein angebaut. Der Verein Bodenseewein wird hier die ganzen Schätze der Bodenseeregion in einem eigenen Ausstellungsbeitrag präsentieren. Der SWR lädt mit seiner lässigen Liegelandschaft im Faulenzergarten zum Entspannen ein.

Im Museumsgarten mit seiner wunderbaren Atmosphäre erwartet die Gäste eine schöne Kübel- und Balkonkastenausstellung der landwirtschaftlichen Schule Hohenheim. Und auch hier gibt es eine kleine gastronomische Einrichtung mit herrlichen Ausblicken.

Wir öffnen Flächen, die bisher nur wenigen zur Verfügung standen, für die Allgemeinheit. Das sind beispielsweise die Rosenobelgärten und die Menzinger Gärten, die früher ausschließlich einigen Pächtern vorbehalten waren.
Roland Leitner, Geschäftsführer Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH

Einblicke in die Landesgartenschau Überlingen

Einblicke in die Landesgartenschau Überlingen

video-play
Video abspielen

Ihr Weg zur Landesgartenschau

Die Anreisemöglichkeiten zur Landesgartenschau sind vielfältig

Sie erreichen Überlingen sowohl mit dem eigenen PKW über die B31 als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Bus oder der Bahn. Eine besondere Variante der Anreise ist die Schifffahrt über den Bodensee.

Mit dem Auto
Für Besucher, die mit dem eigenen PKW anreisen, steht ein ausgeschilderter P+R-Parkplatz (Nußdorfer Str. 50) am östlichen Stadteingang zur Verfügung. Das Tagesticket kostet 5,00 €. Ein kostenloser Shuttlebus verkehrt regelmäßig zwischen dem P+R-Parkplatz, dem Busbahnhof und einzelnen Ausstellungsbereichen. Für Reisebusse sind Parkmöglichkeiten in der Nußdorfer Str. 91 vorhanden.

Mit dem ÖPNV
Mit dem Bus und der Bahn gelangen Besucher bequem nach Überlingen. Mit den Bahnhöfen„ Überlingen-Therme“ und „Überlingen“ verfügt die Stadt über zwei Bahnhaltestellen. Bei letzterer befindet sich auch der Busbahnhof. Die Verkehrsverbünde bodo, naldo und VHB bieten Kombitickets Landesgartenschau / Busfahrt an. Diese Tickets sind nur bei den Verkehrsverbünden erhältlich und beinhalten die Hin- und Rückfahrt sowie den Eintritt für die Landesgartenschau.

Mit dem Schiff
Es gibt einen direkten Weg über den See zur Landesgartenschau. Zusätzlich zum Landungsplatz wird ein Schiff der Bodensee Schiffsbetriebe (BSB) von Konstanz aus mehrmals am Tag an der neuen Anlegestelle Überlingen-West anlegen. Es gibt ein Kombiticket Landesgartenschau/Bodensee-Schiffsbetriebe (von fast jedem Haltepunkt der BSB am gesamten See aus). Dieses Ticket ist nur bei der BSB erhältlich und beinhaltet die Hin- und Rückfahrt sowie den Eintritt für die Landesgartenschau. Zudem gibt es in Überlingen vier private Schifffahrtsbetriebe, die Verbindungen von Wallhausen, Bodman, Ludwigshafen, Sipplingen und Nußdorf nach Überlingen anbieten.

Für Fahrräder stehen an verschiedenen Standorten in der Stadt rund 800 zusätzliche Stellplätze zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Anreise finden Sie unter www.überlingen2021.de.

Die Landesgartenschau im Überblick

Eintrittspreise

Tageskarten
Hinweis: Alle Tickets behalten für 2021 ihre Gültigkeit.
Tageskarte Erwachsene*
18,00 €
Tageskarte ermäßigt
15,00 €
Tageskarte 13 – 17 Jahre
7,00 €
Tageskarte 0 – 12 Jahre
frei
Tageskarte Familie klein (1 Erw. + beliebig viele eigene Kinder bis 17 Jahre)
22,00 €
Tageskarte Familie groß (2 Erw. + beliebig viele eigene Kinder bis 17 Jahre)
40,00 €
Tageskarte Gruppe (Ab 20 Personen)
15,00 €
*Ermäßigt sind Azubis, Schüler, Studierende und Menschen mit Behinderung ab einem Behinderungsgrad von 50 %. Soweit laut Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich ist, erhält diese Person freien Eintritt.

Dauerkarten

Die Dauerkarte Erwachsene ist zum Preis von 115,00 € erhältlich und bereits ab dem 7. Besuch günstiger als die Einzelkarten. Hier finden Sie weitere Informationen zur Dauerkarte und den einzelnen Tarifen.

Alle Tickets sind am Eingang der Ausstellungsbereiche, bei zahlreichen Vorverkaufsstellen sowie online erhältlich.

Öffnungszeiten

Geländeöffnungszeiten
Rosenobelgärten | Kapuzinerkirche (Blumenhalle): 09:00 – 19:00 Uhr
Uferpark | Villengärten | Menzinger Gärten: 09:00 – 20:30 Uhr (je nach Witterung)

Geländeschließung
Rosenobelgärten | Kapuzinerkirche (Blumenhalle): 19:00 Uhr

Auslass
Uferpark | Villengärten | Menzinger Gärten durch Drehtore bis Sonnenuntergang. Bei Veranstaltungen später.

Kontakt

Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH
Bahnhofstr. 19
88662 Überlingen
Tel. 07551 3097390
[email protected]

www.überlingen2021.de

Mit dem Audioguide "Fairführer"

die Landesgartenschau erkunden

Mit dem neuen digitalen Reiseführer "Fairführer" lassen sich die Landesgartenschau Überlingen und die Überlinger Altstadt sowie weitere Städte auf eigene Faust erkunden. Der Audioguide Fairführer Bodensee erzählt auf über 350 Stationen gute Geschichten vom See. Alle Touren und Tipps sind persönlich ausgewählt.

Die App “Fairführer” gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS kostenlos im jeweiligen App-Store zu laden. Das Stöbern durch die Kategorien und Entdecken auf der Umgebungskarte ist gratis. Die Audioguides hingegen sind kostenpflichtig.

Besucherumfrage

Mitmachen und tolle Preise gewinnen

Wie hat Ihnen der Besuch der Landesgartenschau Überlingen gefallen und was könnte verbessert werden? Dies können Sie uns im Rahmen einer Online-Umfrage gerne mitteilen. 

Die Umfrage dauert ca. 10 Minuten. Unter allen Teilnehmer werden attraktive Gewinne wie z.B. eine Übernachtung in Überlingen, ein Einkaufsgutschein oder ein Gastronomiegutschein verlost.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihre Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH in Kooperation mit der Tourist-Information Überlingen, der Förderungsgesellschaft der Baden-Württembergische Landesgartenschauen mbH und der Universität Hohenheim.