Vier Länder, eine Region

Grenzenlose Bodenseeabenteuer

Gerade, wenn man mit dem Schiff unterwegs ist, passiert man auf dem Bodensee eine Landesgrenze, ohne sich dessen bewusst zu sein. Ganzjährig einmalige Urlaubserlebnisse in drei Ländern und einem Fürstentum bietet nur eine Destination: der Bodensee.

Während an glasklaren Tagen im Winter die Gipfel der Alpen zum Greifen nah sind und sich von der Therme aus bewundern lassen, lockt der Sommer Gäste und Einheimische in die unzähligen Strandbäder. Der Frühling und Herbst hingegen sind prädestiniert für ausgedehnte Spaziergänge sowie Wander- und Radtouren durch schmucke Obstgärten und malerische Dörfer.

Der Bodensee

Mit seinen rund 540 Quadratkilometern ist der Bodensee das größte Binnengewässer in Deutschland und das drittgrößte in Mitteleuropa. Seine Ufer teilt er noch mit der Schweiz und Österreich. Das Fürstentum Liechtenstein liegt zwar nicht direkt am See, zählt aber zur Urlaubsregion Bodensee.

Der größte Teil des Bodenseeufers, 173 Kilometer, befindet sich in Deutschland, 72 Kilometer in der Schweiz und 28 Kilometer in Österreich. An seiner breitesten Stelle misst der Bodensee 14 Kilometer, stellenweise ist er bis zu 254 Meter tief. Entstanden in der letzten Eiszeit durch Abschmelzen des großen Rheingletschers, bietet der Bodensee heute zahlreiche Wassersportmöglichkeiten und ist Trinkwasserspeicher für fast vier Millionen Menschen. Die Bodensee-Wasserversorgung wurde bereits 1954 gegründet und versorgt als eine der größten deutschen Fernwasserversorgungen rund 320 Städte und Gemeinden mit reinstem Trinkwasser aus dem Bodensee. Ganz in der Nähe, auf dem Sipplinger Berg gelegen, kann man an einer Führung durch das Wasserwerk teilnehmen.

Im Ober- und Untersee gibt es elf Inseln. Zu den wichtigsten zählen die Insel Reichenau, die auch als Gemüseinsel bezeichnet wird und zugleich die größte Insel im Bodensee ist, des Weiteren die Insel Lindau, deren historische Altstadt auf der Insel liegt und schließlich die Blumeninsel Mainau, dessen Besitzer die Adelsfamilie Bernadotte ist. Auf der rund 45 Hektar großen Fläche wachsen viele mediterrane Pflanzen, Palmen und üppig bepflanzte saisonale Blumen. Von Überlingen aus ist die Insel Mainau am besten mit dem Schiff zu erreichen.

Schiff ahoi

Überlingen ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Vierländerregion Bodensee. Vom Landungsplatz legen zahlreiche Schiffe zu Rund- und Ausflugsfahrten ab.

Neben der „Weißen Flotte“ der Bodensee-Schiffsbetriebe bieten vier weitere private Anbieter in Überlingen neben Linienfahrten auch Rundfahrten sowie kulinarische Themenfahrten an. Von Ostern bis Oktober gelangen Sie täglich auf die Insel Mainau, Richtung Meersburg, Konstanz und Bregenz sowie nach Sipplingen und Bodman-Ludwigshafen.

Die Verbindung von Überlingen nach Wallhausen mit Busanschluss nach Konstanz und zur Insel Mainau wird ganzjährig angeboten.

Die Natur sportlich genießen

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in Überlingen und der Umgebung aktiv zu sein. Nehmen Sie sich Zeit und spazieren Sie auf ausgezeichneten Wanderwegen durch Obstanlagen und Weinhänge, statten Sie den Städten und Ortschaften entlang des Bodensee-Radwegs einen Besuch ab, lassen Sie sich auf dem Wasser ins Blaue treiben oder spielen Sie mit Blick auf den See eine Partie Golf.

Wandern am Bodensee ist etwas ganz Besonderes. Die Strecken- und Rundwege führen durch Tobel, an kleinen Bächen entlang, durch üppige Wälder oder über Streuobstwiesen – mit immer wieder atemberaubenden Seeblicken. Zudem besteht für müde Wandersleute die Möglichkeit, mit dem Schiff nach Überlingen zurückzukehren. Und wenn mal kein Schiff fährt, kann man auch den Zug oder den Bus nehmen, verfügt Überlingen doch gleich über drei Bahnhöfe.

Auch die Möglichkeiten mit dem Rad zu fahren sind vielfältig. Der Klassiker ist der Bodensee-Radweg, der mit über 270 Kilometern einmal um den See führt und aufgrund seiner geringen Steigungen auch für Familien gut zu bewältigen ist. Wer nicht jede Nacht woanders übernachten möchte, kann den Bodensee-Radweg von Überlingen aus auch sternförmig erkunden und abends mit dem Schiff zurückkehren.

Rund um den Bodensee stehen rund 30 Golfanlagen unterschiedlicher Kategorien für die Golfer bereit. Einen der schönsten Golfplätze bietet der Golfclub Owingen - Überlingen. Golfen inklusive Seeblick – hier muss man nur aufpassen, dass das atemberaubende Panorama nicht vom Spiel ablenkt! Von hier aus reicht der Blick ins weite Umland bis hin zur Alpenkette. Dabei ist der Platz nicht nur ein Ort für bereits routinierte Spieler. Dem Golfclub ist eine renommierte Golfschule angegliedert, in der auch Anfänger unter professioneller Anleitung das Golfen erlernen können.

Aktiv an Land

Mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs

Abwechslungsreiche Wassersportarten

Der Bodensee übt seit vielen Jahren einen enormen Reiz auf Wassersportbegeisterte aus und bietet sogar Profis noch so manche Herausforderung. In Deutschlands südlichster Wassersportregion steht Ihnen ein unvergleichlich vielfältiges Angebot zur Verfügung.

Rund um den Bodensee können Sie gemütlich angeln, Motorboot fahren oder an einer geführten Kanutour teilnehmen. Auch Profi-Sportler oder Gelegenheits-Wasserratten finden beim Segeln, Surfen, Kitesurfen oder Tauchen das passende Angebot.

Natürlich entspannt

Wassergenuss für Groß und Klein