Überlinger Winterzauber

Besinnlich und still

Mit einem beeindruckenden Naturschauspiel verzaubert der Bodensee im Winter Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue. Die unberührte Natur lädt zu ausgedehnten Spaziergängen am Seeufer ein und auch in den Gassen und Parkanlagen herrscht eine ganz besondere Stimmung: ruhig, still und mystisch.

In Überlingen wird die vorweihnachtliche Stimmung zelebriert. Über den Plätzen und Gassen der Überlinger Altstadt funkeln Weihnachtssterne und hüllen die historischen Fassaden in festlichen Glanz. Auf der Überlinger Hofstatt wird jedes Jahr der riesige Weihnachtsbaum aufgestellt, der nicht nur Kinderaugen zum Glänzen bringt. Stimmungsvolle Lichterketten, große bunte Kugeln in den Bäumen der Innenstadt und festlich dekorierte Weihnachtsschalen tragen in der Vorweihnachtszeit zu einem ganz besonderen Erlebnis bei. Ideale Voraussetzungen, um bei einem gemütlichen Einkaufsbummel durch die glanzvoll dekorierte Überlinger Altstadt in aller Ruhe die Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

Auch Rundgänge in den Wintermonaten sind ein besonderes Erlebnis. Wer Überlingen dann besucht, lernt die ehemals Freie Reichsstadt von einer ganz anderen, nicht weniger faszinierenden Seite kennen. Mit unseren Stadtrundgängen können Sie ganz einfach auf eigene Faust die Stadt erkunden.

Weihnachtlicher Einkaufsbummel

Einkaufserlebnis mit historischem Flair

Kleine Läden, individuelle Boutiquen, familiengeführte Geschäfte und Ateliers säumen die charmante Fußgängerzone und die Straßen der Altstadt. Auch ein Blick in die verwinkelten Gassen lohnt sich, denn hier finden sich teils wahre Schatzgruben mit einem individuellen Angebot an Kleidung, Schmuck, Dekoration und vielem mehr.

Mit einer winterlichen Dekoration in den Schaufenstern und Aktionen tragen die Einzelhändler zum besonderen Einkaufserlebnis in der Weihnachtszeit bei.

Täglich öffnet sich eine neue Fotoauufnahme in den Schaufenstern

Schaufensteraktion: Überlinger Adventskalender

Tipp: Noltes Digitale Bühne - live aus Überlingen

Von Überlingen in die Welt – das ist mit dem völlig neuen Format "Noltes Digitale Bühne" seit Mitte November möglich. Mit interaktiven live Veranstaltungen wird die Magie des Theaters in den digitalen Raum transportiert und der Zuschauer mit einem einzigartigen Storytelling durch die Inszenierungen geführt.

Dabei geht es nicht um das Abfilmen von Theateraufführungen. Die geplanten Stücke werden überarbeitet und komplett neu in Szene gesetzt. Ähnlich eines Theaterbesuches vor Ort, wird es einen geschlossenen Zuschauerraum mit kleiner Zuschauerzahl geben. In einem digitalen Warteraum werden die Besucher persönlich empfangen und in ein digitales Foyer zu den anderen Gästen geleitet.

Vorbehaltlich der Corona-Maßnahmen wird es ergänzende Präsenzveranstaltungen geben.

Kulinarische Wintergenüsse

Überlinger Gastronomie unterstützen

Unsere Gastronomen haben ihre Speisekarten an die kalten Wintertage angepasst und verwöhnen den Gaumen mit leckeren und wärmenden Speisen, selbstverständlich mit den besten Zutaten aus der Region. Dabei dürfen raffinierte Kürbis- und Pilzgerichte nicht fehlen. Das Angebot reicht von Semmelknödel mit Pilzrahm und winterlichen Salaten über feine Kürbis-Gnocchi, traditionelle Wildgerichte mit hausgemachten Spätzle und klassische Bauerngänse bis hin zu köstlichen Desserts mit Bodenseeobst.

Während der bundesweiten Schließung von Restaurants bieten einige Überlinger Betriebe einen Abhol- und Lieferservice an. Somit können Sie die Speisen und Gerichte Ihres Lieblingsrestaurants auch Zuhause genießen.

Die schönsten Momente

Winterimpressionen rund um Überlingen

Dankeschön

Damit die Überlinger Altstadt besonders festlich leuchtet und weihnachtlicher Glanz in den Straßen und auf den Plätzen Einzug hält, sind viele engagierte Partner nötig, die viel Zeit, Schweiß und Herzblut in die winterliche Dekoration investieren. Unser besonderer Dank gilt:

  • Wirtschaftsverbund Überlingen (WVÜ) und seine Mitglieder
  • Städtische Wirtschaftsförderung
  • Betriebshof und Stadtgärtnerei
  • Doro Mittelmeier, Verena Mezger, Andrea Reischmann, Elke Renker, Uscha Welte-Joos, Ulrich Dangelmeyer, Andreas Joos, Paul Kniesel, Harald Ludanek und Walter Sorms