Weinregion Bodensee

Weinregion Bodensee

Seit Jahrhunderten prägt der Weinbau die Landschaft des Bodensees und seine Menschen. Die Weinberge sind größtenteils dem See zugewandt und es könnte keine schöneren Plätze dafür geben. Da wundert es nicht, dass der Weinbau im südlichsten Anbaugebiet Deutschlands eine lange Tradition hat.

Sechs Anbaugebiete bilden zusammen die Weinregion Bodensee. Die Weinanbaugebiete befinden sich am deutschen Ufer, im Rheintal des Kantons St. Gallen, im Thurgau, im Blauburgunderland um Schaffhausen, in Liechtenstein und in Vorarlberg. Dabei gehören die schönsten Lagen über dem Bodensee traditionell den Trauben.

Die Stars vom Bodensee

Die klimatischen und geologischen Voraussetzungen sind in unserer Region hervorragend. Alle Weinbaugebiete profitieren von den besonderen klimatischen Bedingungen der Region. Der Bodensee fungiert als riesiger Wärmespeicher, der Temperaturschwankungen ausgleicht und Sonnenenergie reflektiert. Zusammen mit den Föhnwinden aus den Bergen unterstützt er die Reifung der Trauben in optimaler Weise.

Was die Vielfalt angeht, so kann man sich hier ebenfalls genüsslich austoben: Die Winzer bauen viele verschiedene Sorten wie beispielsweise Sauvignon Blanc, Chardonnay und Dornfelder an. Doch die Stars vom Bodensee sind Müller-Thurgau und Spätburgunder. Beide Sorten sind eng mit der Weinregion Bodensee verbunden. Um ein Gespür für unsere Weine zu bekommen, empfiehlt es sich, durch die Weinberge zu spazieren.

Unser Tipp

Mehr zur Geschichte des Weinanbaus am Bodensee, dem ersten Rebstock, der Hoffnungsrebe Müller-Thurgau oder den wichtigsten Weinfesten und Veranstaltungen hat die Weinregion Bodensee zusammengefasst.

Überlinger Weingut Kress

Einst Medizin, heute Genussmittel mit Weltniveau

Viele unterschiedliche Faktoren sorgen dafür, dass der Wein in Überlingen bestens gedeiht. Kein Wunder, dass der Weinbau hier schon seit Jahrhunderten Tradition hat! Das südliche Klima, der Einfluss der Alpen mit frischer Luft und Föhnwetter, der See als Wärmespeicher und die besonderen Bodenstrukturen in Überlingen sorgen für eine große Vielfalt im Sortenanbau. Weinliebhaber freuen sich über die vielen Nuancen der Bodenseeweine, die sie natürlich auch der Handwerkskunst der Winzer zu verdanken haben.

Wir Überlinger sind stolz auf unser Weinbaugebiet, das bis zum 30 jährigen Krieg stattliche 265 Hektar im ganzen Bodenseegebiet umfasste und danach riesige Einbußen hinnehmen musste. In Zeiten, in denen Überlingen wohlhabend durch den Weinbau war, wurden jedem Bürger täglich mehrere Liter des Genussmittels zugeteilt, denn Wasser war oft verunreinigt, vermischt mit Alkohol konnte es jedoch getrunken werden.

Um dem Bodenseewein etwas näher zu kommen, sollte man einen Spaziergang durch die üppigen Weinberge machen und sie auf sich wirken lassen. Von Goldbach aus empfiehlt sich beispielsweise ein Rundgang durch die Weinberge hin zur “Gletschermühle”. Der rundliche Kessel von 20 Metern Durchmesser entstand zur Würmeiszeit und lässt erahnen, welche gewaltigen Kräfte unsere Region geformt und gleichzeitig geologische Grundlagen geschaffen haben, die uns heute einen einzigartigen Qualitätsweinbau ermöglichen. Sogar ein Wein mit Weltniveau entstammt den Böden um die Gletschermühle. Der 2015er Chardonnay des Weingutes Kress wurde zum stolzen Sieger des Concours International de Lyon 2017, der inoffiziellen Weinweltmeisterschaft, erklärt! Nach einem Spaziergang oder einer Wanderung kann man die Nuancen der Bodenseeweine bei einer Weinverkostung in einem Weinverkauf oder gleich bei der Einkehr in eine gemütliche Wirtschaft am besten erleben.

Zwischen Überlingen und Hagnau wachsen auf rund 32,5 Hektar und in 400-500 Metern unsere zum Teil hochprämierten Weine. Besucher sind auf unserem Weingut, das inmitten der Weinberge liegt, immer herzlich willkommen.
Viola Kress, Weingut Kress

100% Handwerk, Zeit zum Ruhen und Reifen und viel Intuition

Außergewöhnliche Weine