SUP Yoga

Eine ganz besondere Art der Entspannung

Den Sonnenuntergang vom Wasser aus betrachten zu können, ist an sich schon eine tolle Sache. Wenn man dabei aber auf einem SUP-Board stehen kann und von der Yoga-Lehrerin Raphaela Schäufele begleitet wird, kommt noch ein großer Entspannungsfaktor dazu.

Raphaela Schäufele hat während ihres Studiums der Sozialpädagogik in München Yoga kennen- und lieben gelernt. Daraufhin machte sie die Ausbildung zur Yoga-Lehrerin und unterrichtete in Spanien, Frankreich und Portugal in Surf- und Yoga-Camps. Aufgewachsen ist sie im Überlinger Teilort Deisendorf und vor gut sieben Jahren „hat der See gerufen und ich bin zurückgekommen.“ Sie gründete ihr eigenes Yogastudio Yoga Shala Bodensee und wollte außerhalb der dortigen Räumlichkeiten Yoga an Land und auf dem Wasser verbinden.

So kam ihr die Idee, Yoga-Stunden auch auf Stand-Up-Paddle-Boards anzubieten. „Yoga auf dem Wasser zu praktizieren, ist eine besondere Entspannungserfahrung, die Natur und Sport miteinander verbindet. Der Körper wird gekräftigt und gedehnt, alle Sinne werden angesprochen, die Konzentration verbessert sowie die Balance und Koordination geschult. Der weite Himmel über einem, die frische Luft, Sonne auf der Haut und das sanfte Schaukeln der Wellen sorgen für ein Entspannungs-Wohlgefühl. Es holt die Menschen sozusagen wieder zurück zur Natur, zurück zum Ursprung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten tiefenentspannt wieder nach Hause gehen. Das Wasser hat eine spezielle Energie. Wasser steht auch für Klarheit, für Reinigung.“

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten tiefenentspannt wieder nach Hause gehen. Eine Kundin sagte mir nach einer Stunde auf dem Wasser, sie fühle sich wie nach drei Wochen Urlaub. Das Wasser hat eine spezielle Energie. Wasser steht auch für Klarheit, für Reinigung. Es kann wirklich den Geist klären.
Raphaela Schäufele, Yoga Shala Bodensee

Auch für Yoga-Anfänger ist SUP Yoga geeignet

Diese besonderen Yoga-Stunden finden in Kooperation mit der Surfschule im Überlinger Ostbad statt. Es scheint fast wie ein kleines Paradies am See in der Surfschule, die in den 70er Jahren gegründet wurde und tatsächlich eine der ältesten Windsurfschulen der Welt ist. Fünf große Pappeln sorgen auch bei Hitze für angenehmen Schatten. Aus dem einladend aussehenden Holz-Gebäude kommen sanfte Musikklänge und es herrscht eine entspannte Atmosphäre.

Hier gibt es auch die SUP-Boards, welche die Gruppen von etwa 8-10 Personen zum Yoga-Unterricht benötigen. „Prinzipiell kann man alle Übungen auch auf dem SUP machen, da es viel Volumen hat und dadurch stabil ist. Auch für Yoga-Anfänger ist SUP Yoga geeignet. Die Stunden passe ich so an, dass keine Vorkenntnisse erforderlich sind. Wer allerdings gegen die Wellen kämpft, landet früher oder später im kühlen Nass.“

INFO

Die Surfschule im Ostbad hat von etwa Pfingsten bis Ende der Sommerferien in Baden-Württemberg geöffnet, bietet SUP Verleih und Kurse an und auch Kanus sowie Riesen-SUP-Boards für bis zu acht Personen können hier ausgeliehen werden.

Übrigens: Raphaela Schäufele organisiert zweimal im Jahr ein großes Yoga-Festival, das im Sommer im Ostbad und im Winter im Überlinger Kursaal stattfindet und sich großer Beliebtheit erfreut.

Surfschule Bodensee
heart
pinStrandweg 22 88662 Überlingen
    Yoga Shala Bodensee
    heart
    pinNußdorfer Str. 38F 88662 Überlingen