Parkanlage Schloss Rauenstein

Ruhiger Park rund um das Schloss Rauenstein mit Apfellehrpfad

Ein einst privater Besitz ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich: der Park von Schloss Rauenstein. Um 1903 ließ der Schweizer Rittmeister a. D. Otto Ziesig die als “Schloss” bezeichnete Villa auf der Anhöhe Rauhhalde mit einem Park und einer Kastanienallee im Osten von Überlingen errichten. Das Anwesen ist 2015 in den Besitz der Stadt übergegangen. Auf den Bänken unter den Kastanienbäumen lässt es sich wunderbar verweilen und die Seesicht genießen.

    pinRauensteinstr. 66
    88662 Überlingen

    Apfellehrpfad

    100 Bäume aus über 50 verschiedenen Sorten

    Etwas unterhalb des Schlosses befindet sich ein “Apfellehrpfad” mit etwa 100 Bäumen aus über 50 verschiedenen Sorten, wo alte und regionale Apfelsorten bewahrt werden. Zudem finden wissenschaftliche Untersuchungen zu Krankheitsanfälligkeit, Schädlingsbefall und mögliche Resistenzen statt. Der Sortengarten wurde gegen Ende der 80er Jahre vom Amt für Landschaftspflege, Obst- und Gartenbau angelegt.