Überlinger Gartenkulturpfad

Hinweis: Aufgrund von Rückbauarbeiten im Rahmen der Landesgartenschau sind die Villengärten, Rosenobelgärten und die Menzingergärten bis auf weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Eine Umleitung des Gartenkulturpfads ist vorübergehend eingerichtet. Sobald die Rückbauarbeiten abgeschlossen sind, sind alle Gärten wieder frei zugänglich.
Entlang des rund vier Kilometer langen Überlinger Gartenkulturpfads sind ausgewählte Parks, Gärten und Grünflächen der Stadt als lebendige Zeugnisse der Gartenkultur unmittelbar erlebbar.

Der Begriff „Gartenkultur“ prägt Überlingen bis in sein historisches Zentrum hinein. Herrliche, schattige Parks, verwunschene Gärten und die begrünten ehemaligen Festungsanlagen beleben das wunderschöne Stadtbild. Mit Badgarten, Kurpark am See und Stadtgarten besitzt Überlingen ein Ensemble von Parkanlagen, das einzigartig in der Vierländerregion Bodensee ist. Auch abseits der botanischen Höhepunkte gibt es in Überlingen eine Menge zu entdecken.

Der rund vier Kilometer lange und vollständig ausgeschilderte Rundweg beginnt am Seeufer, im Badgarten, und führt weiter durch die Villengärten mit neuem Pflanzenhaus zum Stadtgarten. Dort lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtspavillon, wo sich ein spektakulärer Blick auf den See und das Alpenpanorama bietet. Der Panoramagarten des Städtischen Museums, der ebenfalls Teil dieser Tour ist, ist gleichermaßen sehenswert und gewährt einen anderen Blick auf den See über die Dächer der Altstadt hinweg.

Dank der Landesgartenschau, die Überlingen 2021 ausgerichtet hat, ist die Gartenstadt um viele schöne Orte reicher. Neben neuen Parkanlagen wurde gleichzeitig innerhalb der Stadt vorhandenes Grün gestalterisch aufgewertet und vernetzt.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Tour.

  • checkAussichtsreich
  • checkFamilienfreundlich
  • checkRundtour
  • checkEinkehrmöglichkeit
  • checkKulturell / Historisch
  • checkBotanische Highlights
pinStart: Badgarten
88662 Überlingen
brochurRundgang
arrows-horizontal4,1 km
arrows-vertical42 hm
chartleicht
clock70 Minuten
minimizeRundtour

Unterwegs auf dem Gartenkulturpfad

Wegeverlauf im Überblick

Der Spaziergang beginnt am Badgarten. Von hier aus geht es an der Uferpromenade entlang über die kleine Brücke am Gondele-Hafen zu den Villengärten mit dem neuen Pflanzenhaus, in dem die wertvolle Kakteensammlung der Stadt dauerhaft untergebracht ist. Anschließend überqueren wir die Bahnhofstraße. Vor dem Hotel Stadtgarten bzw. vor der Teufelstreppe biegt der Weg rechts ab und man gelangt in den Stadtgarten. Auf dem Weg durch den unteren Stadtgarten werden der Rosengarten, blumenumrankte Laubenund ein Teil der Kakteensammlung am Springbrunnen passiert. Ein Abstecher führt in den oberen Stadtgarten mit seinem Aussichtspavillon.

Im unteren Stadtgarten verläuft der Weg weiter durch den Fuchsienweg/Gallergraben. Am Aufkircher Tor vorbei gelangt man durch den Scheerengraben und den Wagsautergraben mit Kesselbach bis zum Friedhof. Von dort verläuft der Weg am Bahnhof vorbei zum Rosenobel/Nellenbachgraben sowie zum Garten St. Franziskus und weiter zu den Rosenobelgärten und dem Städtischen Museum mit seinem Panoramagarten. Über die Menzinger Gärten bzw. den Sandbergweg gelangt man zurück an die blühende Uferpromenade.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Tour.

Badgarten mit Kapuzinerkirche

Der Badgarten am See ist eine Kur- und Kulturoase mit dem Charme der 1950er Jahre.
pinChristophstr.
88662 Überlingen

Villengärten mit Pflanzenhaus

Die Villengärten - das Arboretum am See.
pinBahnhofstr. 19
88662 Überlingen

Stadtgarten

Der 1875 angelegte Stadtgarten ist eine der bedeutendsten botanischen Sehenswürdigkeiten am Bodensee.
pinBahnhofstr.
88662 Überlingen
heart

Rosengarten

Der Rosengarten gehört zum neueren Teil des Stadtgartens und begeistert mit seinen duftenden Edelrosen.
pinBahnhofstr.
88662 Überlingen
mehr anzeigen +
heart

Stadtgraben

Die einstige Stadtbefestigung bildet heute einen grünen Gürtel um die Altstadt und trägt maßgeblich zum besonderen Flair Überlingens bei. Das eindrucksvolle Zeugnis reichsstädtischer Vergangenheit ist zu einem innerstädtischen Grünzug von hoher ökologischer Bedeutung und Naherholungsgebiet mit Erlebniswert geworden.
pinBahnhofstr.
88662 Überlingen
mehr anzeigen +
heart

Friedhof

Vom "Kraut- und Baumgarten" zur letzten Ruhestätte.
pinFriedhofstr. 43
88662 Überlingen
mehr anzeigen +
heart

Garten St. Franziskus

Eine ruhige Oase - nicht nur für Senioren.
pinSpitalgasse
88662 Überlingen
mehr anzeigen +

Rosenobelgärten

Die Rosenobelgärten eröffnen neue Perspektiven.
pinKrummebergstr.
88662 Überlingen

Museumgarten

Ruhiger Patriziergarten über den Dächern der Altstadt.
pinKrummebergstr. 30
88662 Überlingen
Kontakt
Städtisches Museum Überlingen
Krummebergstr. 30
88662 Überlingen
heart

Menzinger Gärten

Traditionsreiche Kleingärten inmitten der historischen Altstadt.
pinSandbergweg
88662 Überlingen
mehr anzeigen +
heart

Uferpromenade

Spazieren am blühenden Seeufer.
pinUferpromenade
88662 Überlingen
mehr anzeigen +

Alternativrouten

Zwei zusätzliche Routen

Neben der durchgängig beschilderten Hauptroute, kann der Gartenkulturpfad auf zwei zusätzlichen Routen abgekürzt bzw. verändert werden.

Über die Uhlandhöhe in den Blatterngraben

Diese Route führt zwar über einige Stufen und Steigungen, belohnt wird diese Anstrengung aber mit einem herrlichen Blick über die Überlinger Altstadt und den Bodensee. Nachdem Sie den Stadtgarten besucht haben, folgen Sie nicht der Beschilderung nach links in den Gallergraben, sondern gehen über den Fuchsienweg in Richtung Christophstraße. Direkt neben dem Parkhaus West führt die Sebastian-Kneipp-Steige zum Gallerturm. Über die Uhlandhöhe und den Blatterngraben erreichen Sie im Gallergraben wieder die Hauptroute.

Wenn der untere Teil des Gallergrabens während der Brut des Stadtuhus für einige Wochen gesperrt werden muss, kann diese Route zudem als Umleitung genutzt werden.

Durch das Dorf zum Garten der Stille

Wenn Sie am Aufkircher Tor den Stadtgraben verlassen, anstatt diesem über den anschließenden Scheerengraben weiter zu durchqueren, haben Sie die Möglichkeit durch das Überlinger „Dorf“ den Weg abzukürzen. Diese ehemalige „Neustadt“ versprüht noch heute einen ganze besonderen Charme. Zwischen den Fachwerkhäusern befindet sich auch der frei zugängliche „Garten der Stille“ des Susohauses, der zum Verweilen und Innehalten einlädt. Vorbei am Parkhaus Stadtmitte erreichen Sie nach dem Überqueren der Wiestorstraße wieder die Hauptroute.

Alle Rundgänge ansehen

Weitere Rundgängeangle-right
Überlingen erkunden: Stadtrundgang 1
heart
pinStart: Landungsplatz 88662 Überlingen
  • checkAussichtsreich
  • checkFamilienfreundlich
  • checkRundtour
  • checkEinkehrmöglichkeit
  • checkKulturell / Historisch
  • checkBotanische Highlights
  • brochurRundgang
  • chartleicht
  • clock35 Minuten
  • arrows-horizontal2,1 km
  • arrows-vertical30 m
Überlingen erkunden: Stadtrundgang 2
heart
pinStart: Landungsplatz 88662 Überlingen
  • checkAussichtsreich
  • checkFamilienfreundlich
  • checkRundtour
  • checkEinkehrmöglichkeit
  • checkKulturell / Historisch
  • checkBotanische Highlights
  • brochurRundgang
  • chartleicht
  • clock55 Minuten
  • arrows-horizontal3,3 km
  • arrows-vertical44 m

Spannende Reise durch die Epochen der Gartenkultur

Park- und Gartenanlagen in der Vierländerregion